Tennis

Die Tennissparte

Im Jahr 1981 konnte der ehemalige Fußballtorwart Manfred Neuköther seine Vereinsfreunde Wolfgang Joest, Manfred Winkelhake, Dieter Gutzeit und Bodo Plachetka für den Tennissport interessieren, die dann in der Jahresmitgliederversammlung am 16. Februar 1982 den Antrag auf Gründung einer Tennisabteilung stellten. Mit 35:23 Stimmen unterstützten die Anwesenden dieses Vorhaben.

Zu der Gründungsversammlung am 23. April 1982 erschienen 32 Interessierte und gründeten die Sparte Tennis im TSV Ahnsen. Schon im Herbst 1982 fasste der Gemeinderat Beschlüsse zur Errichtung einer Tennisanlage.

Nach einem Jahr gehörten der Sparte bereits 120 Mitglieder an. Neben Finanzspritzen von Verein und Gemeinde musste der Großteil der Arbeiten in Eigenleistung erbracht werden. Die Baukosten blieben unter 15.000,00 DM.

Am Sonntag, den 07. August 1983 erfolgte der 1. Aufschlag und ab dem 01. Januar 1984 war die Tennissparte Mitglied im Niedersächsischen Tennisverband. Die offizielle Einweihung der Gesamtanlage mit Plätzen und Vereinsheim war am 28. April 1984. Drei Jahre später wurde noch ein Geräteschuppen gebaut. 1987 hatte die Tennisabteilung schon 165 Mitglieder.

Neue Ziele
Mit der Platzeröffnung im August 1983 begann ein intensives Training, was dazu führte, dass schon bald Damen-, Herren- und Jugendmannschaften an Wettkämpfen und Punktspielen teilnehmen konnten und dabei schöne Erfolge und Platzierungen verzeichnen konnten.

Katrin Piel und Trixi Winkelhake errangen z.B. im Sommer 1987 die Kreismeisterschaft. Besonders erfolgreich war auch die Jugendarbeit.

Im Jahr 1987 waren über 30% der Mitglieder Jugendliche, mehrheitlich Mädchen. Dieser Trend setzte sich bis 1994 fort, so dass zeitweise 62 Jugendliche am Training teilnahmen. Bei den Jugendlichen ragten Sebastian Bagats mit Kreismeisterschaften und Platzierungen m Bezirk Hannover sowie Thomas Blumenthal als Vizekreismeister und starken Spielen im Kreis besonders heraus. Sie erreichten das Halbfinale in der Bezirkspokalrunde.

Die Mannschaft mit Lars Warnecke, Michael Kriehn, Timo Struckmeier und Nick Roslau wurde Kreismeister.

Ab 2014 gab es durch neue junge Mitglieder wieder einen Aufschwung.
Geführt wurde die Sparte bis 2008 von folgenden Spartenleitern:
Wolfgang Joest,
Bodo Plachetka,
Hartmut Ketz,
Heiner Bruer,
Michael Wolschke
Martina Struckmann
Gisela Neuköther
und ab 2015 von Manfred Hohmann